Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Die zweite Phase der Schulöffnung hat begonnen

26.05.2020

Liebe Eltern,

 

nach den ersten Lockerungen im Bereich Schule besuchen unsere 5. und 6. Klassen seit dem 04. bzw. 13. Mai 2020 wieder tageweise unsere Schule. Es war dafür nötig, Lernprozesse und –orte neu zu gestalten. Auch die Unterrichtszeiten haben sich verändern müssen, damit wir den Unterrichtstag an unserer Schule komprimieren und Zeiten der Begegnungen sowie gemeinsamer Pausen entsprechend den Hygiene- und Schutzmaßnahmen gestalten können.  Unsere Jahrgänge 1 bis 4, die derzeit noch gar nicht zur Schule gehen durften, wurden weiterhin von ihren Lehrkräften für das „Lernen zu Hause“ mit den entsprechenden Aufgaben versorgt.

 

Unsere Bildungsministerin Frau Britta Ernst hat am 12. Mai 2020 mitgeteilt, dass eine weitere Öffnung der Schulen im Land Brandenburg und eine Ausweitung des Präsenzunterrichts bis zu den Sommerferien angedacht ist. (https://youtu.be/JtJNt63z9Hs) Allen Schülerinnen und Schülern soll vor den Sommerferien der Schulbesuch und die Teilnahme am Präsenzunterricht mindestens tageweise ermöglicht werden. Dies umfasst den Zeitraum vom 25. Mai 2020 bis zum 24. Juni 2020 - dem Beginn der Sommerferien im Land Brandenburg. Die Jahrgangsstufen 1 bis 4 werden an zwei Tagen in der Woche „präsent“ unterrichtet, die Jahrgangsstufen 5 und 6 an einem Tag. Die Schulen haben dafür Modelle vorgegeben bekommen und erhalten bei der Umsetzung Gestaltungsspielräume, um den Gegebenheiten vor Ort (Busanbindungen, Räumlichkeiten) angemessen Rechnung tragen zu können.

 

In den letzten Tagen haben wir in der Schule eine Konzeption zur Umsetzung der genannten Vorgaben unter Berücksichtigung der entsprechenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen erarbeitet. Mit meinem heutigen Schreiben möchte ich Sie über die allgemeinen Abläufe bis zu den Sommerferien informieren. Klassenspezifische Hinweise erhalten Sie dann über die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer Ihres Kindes.

 

  • Die Unterrichtszeiten haben wir versucht, den entsprechenden Fahrplänen der OVG anzupassen, so dass ein Ankommen wie auch wieder Abfahren unserer Schüler/innen möglich ist. Leider uns dies nicht immer optimal gelungen (Fahrtrichtung Bärenklau) und es wird auch weiterhin zu Wartezeiten kommen müssen. In diesen Fällen möchte ich Sie bitten zu prüfen, ob Ihr Kind ggf. auch mit dem Fahrrad zur Schule kommen kann.
  • Die Klassen werden durch die Klassenlehrkräfte in zwei Lerngruppen (nicht mehr als 15 Kinder) aufgeteilt. Jeder Lerngruppe wird ein Raum zugeordnet, indem an diesem Tag der Präsensunterricht stattfinden wird. Jeder Schülerin und jedem Schüler wird entsprechend den Abstandsregelungen auch ein Arbeitsplatz zugewiesen, der namentlich gekennzeichnet sein wird.
  • Sie erhalten von mir ein Informationsschreiben bezüglich der derzeitigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen an unserer Schule. Ich möchte Sie herzlich bitten, dies mit Ihrem Kind zu besprechen und das Schreiben dann zu unterzeichnen sowie Ihrem Kind mitzugeben. Unsere Schüler/innen erhalten am ersten „Schultag“ dann auch noch einmal eine Unterweisung durch die Lehrkräfte.
  • Der Unterricht wird zukünftig in zwei Blöcken von 90 min plus einer 10-minütigen Frühstück- oder Bewegungspause durchgeführt. (entspricht 4 Unterrichtsstunden)
  • Die Mädchen und Jungen können ab Montag um 7:15 Uhr den Schulhof betreten, um dann eigenständig das Schulhaus über die ausgewiesenen Eingänge einzeln zu betreten. Die Eingänge werden von Lehrkräften beaufsichtigt. In den Räumen werden die Kinder dann bis zum Unterrichtsbeginn um 7:30 Uhr von den jeweiligen unterrichtenden Lehrer/innen betreut.
  • Der Präsenzunterricht der verschiedenen Jahrgänge wird entsprechend dem Handlungsrahmen des MBJS an folgenden Tagen und Unterrichtszeiten stattfinden:

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Jahrgangsstufe 1 und 2

Jahrgangsstufe 1 und 2

Jahrgangsstufe

5 und 6

Jahrgangsstufe

3 und 4

Jahrgangsstufe

3,4,5 und 6

Jahrgangsstufe 1 und 2

Jahrgangsstufe 1 und 2

Jahrgangsstufe

5 und 6

Jahrgangsstufe

3 und 4

Jahrgangsstufe

3,4,5 und 6

 

  • Die Klassenlehrkräfte werden Sie üben die entsprechenden Räume und den Lehrkräfteeinsatz in Kenntnis setzen.
  • Bitte teilen Sie den Klassenlehrinnen oder Klassenlehrern mit, ob Ihr Kind nach Unterrichtsschluss abgeholt wird, mit dem Bus/Fahrrad nach Hause fährt oder in die Notbetreuung geht bzw. fährt.
  • Ich bitte Sie auch weiterhin das Schulgebäude nur nach telefonischer Anmeldung (bei Frau Marquardt 03304/562231) über den Haupteingang der Schule zu betreten. Sollten Sie Ihr Kind zur Schule bringen oder wieder abholen, warten Sie bitte auf dem Parkplatz. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
  • Das Präsenzangebot für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4, welches wir seit dem 11. Mai 2020 für einige Mädchen und Jungen unserer Schule bereits anbieten können, werden wir aufrechterhalten. Die Klassenlehrkräfte werden sich mit den jeweiligen Eltern in Verbindung setzen, um weitere Absprachen bezüglich der Tage und Unterrichtzeiten zu tätigen.
  • Bezüglich der Notbetreuung möchte ich nochmals die Information an Sie weitergeben, dass ausschließlich der Landkreis dafür zuständig ist. Die Notfallbetreuung findet auch nicht in unserer Schule sondern in den Horten der Gemeinde Oberkrämer statt. Ab dem 25. Mai 2020 können nach dem Unterricht auch nur die Kinder in die Notfallbetreuung der Horte, die eine Genehmigung durch den Landkreis dafür erhalten haben. Alle anderen Kinder müssen nach Unterrichtsschluss nach Hause laufen oder mit dem Bus/Fahrrad fahren oder abgeholt werden.
  • Darüber hinaus wird es uns aufgrund der derzeitigen Hygiene- und Schutzmaßahmen noch nicht möglich sein, dass wir ein Mittagessen für unsere Schüler/innen an unserer Schule über die Firma Apetito anbieten können.

 

Ein normaler Unterrichtsbetrieb wird auch zukünftig nicht möglich. Neben den Phasen des Lernens in der Schule wird es auch weiterhin Phasen des Lernens zu Hause geben. Ich danke Ihnen an dieser Stelle nochmals für Ihre Hilfe und Unterstützung sowie Ihre Geduld und Kraft.

 

Sicherlich haben wir uns alle wieder mehr Normalität gewünscht. Die kommenden Wochen bis zu den Sommerferien werden erneut mit den unterschiedlichsten Herausforderungen versehen sein und nochmals neue sowie unbekannte mit sich bringen. Lassen Sie uns auch weiterhin gemeinsam diesen besonderen Weg beschreiten und einen regelmäßigen Austausch über die verschiedensten Möglichkeiten bei Fragen, Problemen, Sorgen oder Schwierigkeiten nutzen. Eine intensive Kommunikation und eine verständnisvolle Kooperation wird uns auch zukünftig helfen, die Zeit bis zu den Sommerferien gemeinsam zu meistern.

 

In einem nächsten Schreiben möchte ich Ihnen dann entsprechend der Verordnung zur Anpassung schulrechtlicher und lehrerbildungsrechtlicher Vorschriften vom 08. Mai 2020 einige Informationen im Hinblick auf die Leistungsbewertung, das Aufrücken, Versetzen, Wiederholen, Zurücktreten sowie der Ausgabe der Zeugnisse vor den Sommerferien zukommen lassen.

 

Für weitere Fragen oder Hinweise stehe ich Ihnen auch weiterhin gerne zur Verfügung. Sie erreichen mich wie gewohnt per E-Mail () und telefonisch (03304/562231). Persönliche Gespräche führe ich aufgrund der besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen an unserer Schule nur bei einer besonderen Dringlichkeit durch. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Viele Grüße

Manuela Schulz

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Die zweite Phase der Schulöffnung hat begonnen