Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Schulbetrieb findet auch weiterhin nicht statt

19.04.2020

Liebe Eltern,

 

ich hoffe, Ihnen geht es allen gut, Sie sind gesund und konnten die Ferien der ganz besonderen Art trotzdem genießen und gemeinsam Kraft für die nächste Etappe sammeln, die ebenfalls nicht gewohnte Wege beschreiten wird. Sie warten sicherlich schon geduldig auf meine Informationen, wie es in den nächsten Wochen bezüglich des Schulbetriebes weitergehen wird. Die Bundesregierung hat bereits am 15. April 2020 ihre Beschlüsse/Lockerungen für die nächsten Wochen bekannt gegeben, jedoch kamen die entscheidenden Hinweise bezüglich der schrittweisen Öffnung der Schulen im Land Brandenburg erst am Freitagabend mit der Pressemitteilung. Diese wollte ich gerne abwarten, um konkrete Informationen an Sie weitergeben zu können.

 

  • Der Schulbetrieb findet auch nach den Osterferien nicht statt und bleibt ausgesetzt.

 

  • Ab dem 20. April 2020 unterstützen alle Lehrkräfte unsere Schülerinnen und Schüler wieder beim häuslichen Lernen durch geeignete Lernangebote. Die Lehrerinnen und Lehrer erstellen wieder entsprechende Aufgabenformate und lassen Ihnen sowie den Kindern diese auf den verschiedensten Wegen (Post, per E-Mail, Lernplattformen z.Bsp. Padlet und der Schul-Cloud) zukommen. Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 wird vorrangig, sofern möglich, die Schul-Cloud genutzt. In den Jahrgangsstufen 1 und 2 wird sich bei der Erstellung der Aufgabenformate auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht konzentriert. Die Jahrgangsstufen 3 und 4 beziehen sich nach Absprache untereinander auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch und die Jahrgangstufen 5 und 6 auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, NaWi und GeWi. Weiterhin wird bei der Erstellung der Aufgaben für die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht auch die Anton-App verwendet. Für den Fremdsprachenunterricht bieten einige Schulbuchverlage kostenlose Apps an, die gegebenenfalls durch die Lehrkräfte eingebunden werden. Kommen Sie auch weiterhin mit den Lehrerinnen und Lehrern per E-Mail oder auch gerne telefonisch ins Gespräch, falls sich Ihrerseits Fragen ergeben oder Ihr Kind Probleme beim Lösen bestimmter Aufgaben hat.

 

  • Die Notfallbetreuung wird ab dem 27. April 2020 weiter ausgeweitet. Die sogenannte Ein-Eltern-Regelung wird auf alle Berufs- und Bedarfsgruppen der kritischen Infrastruktur ausgeweitet. Es müssen nicht mehr beide Eltern in einem systemrelevanten Beruf arbeiten. Es reicht aus, wenn dies nur für ein Elternteil zutrifft, um Anspruch auf Notbetreuung zu haben. Grundvoraussetzung bleibt jedoch, dass die Sorgeberechtigten eine Betreuung im häuslichen Umfeld nicht organisieren können. Alleinerziehende können - unabhängig von einer Tätigkeit in den kritischen Infrastrukturen - die Notfallbetreuung ebenfalls in Anspruch nehmen, sofern es keine anderen Betreuungsmöglichkeiten gibt. Über die konkrete Notfallbetreuung entscheidet weiterhin der Landkreis Oberhavel in Absprache mit der Gemeinde Oberkrämer.

 

  • Die Kultusministerkonferenz wurde beauftragt, bis zum 29. April 2020 ein Konzept vorzulegen, wie der Unterricht unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen, insbesondere unter Berücksichtigung des Abstandsgebots durch reduzierte Lerngruppengrößen, insgesamt wieder aufgenommen werden kann. Dabei soll neben dem Unterricht auch das Pausengeschehen und der Schulbusbetrieb mit in den Blick genommen werden.

 

  • Ab dem 4. Mai 2020 sind die ersten Lockerungen für den Grundschulbereich vorgesehen. Es ist geplant ab diesem Zeitpunkt die Jahrgangsstufe 6 wieder zu unterrichten. In diesem Zusammenhang wird es seitens des Schulamtes in der kommenden Woche weitere Informationen geben.

 

  • Ab dem 11. Mai 2020 ist beabsichtigt, die Jahrgangsstufe 5 an den Grundschulen wieder zu unterrichten. Dazu wird es ebenfalls in der nächsten Woche weitere Hinweise geben.

 

  • Für die Jahrgangsstufen 1, 2, 3 und 4 findet demnach weiterhin kein Unterricht in der Schule statt. Diese Jahrgangsstufen erhalten auch über den 04. Mai 2020 hinaus ihre Lernangebote für die häusliche Arbeit.

 

  • Sicherlich haben wir uns alle wieder etwas mehr Normalität und einen Unterricht mit den Kindern in der Schule gewünscht. Wie auch vor den Osterferien werden die kommenden Wochen wieder mit den unterschiedlichsten Herausforderungen versehen sein und nochmals neue sowie unbekannte mit sich bringen. Lassen Sie uns auch weiterhin gemeinsam diesen schwierigen Weg beschreiten und einen regelmäßigen Austausch über die verschiedensten Möglichkeiten bei Fragen, Problemen, Sorgen oder Schwierigkeiten nutzen.

 

In der kommenden Woche sind explizitere Hinweise bezüglich des Unterrichts für die Jahrgangsstufe 6 ab dem 04. Mai 2020 seitens des Schulamtes angekündigt. Sofern mir diese vorliegen, werde ich Sie über die Elternsprecher/innen und die Homepage unserer Schule informieren. Inwieweit dann auch ein pädagogisches Präsenz-Angebot für Schüler/innen möglich sein wird, die durch Homeschooling nicht gut erreichbar sind, teile ich Ihnen voraussichtlich ebenfalls in der nächsten Woche mit. Hier müssen zunächst noch die entsprechenden Rahmenbedingungen wie Abstandsregeln, Lerngruppen und Hygiene abgeklärt werden. 

 

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit.

 

Viele Grüße

Manuela Schulz

Schulleiterin

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schulbetrieb findet auch weiterhin nicht statt