BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Weihnachtspakete sind gepackt  +++     
     +++  Neue Baumbänke für das Nashorn  +++     
     +++  Weihnachtspostamt in Oberkrämer  +++     
     +++  Fremdsprachentag an der Nashorn-Grundschule  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

13. November 2021 Elterninformation zu den neuen Kabinettsbeschlüssen

13. 11. 2021

Liebe Eltern,

mit meiner heutigen Elterninformation möchte ich Ihnen wichtige Hinweise bezüglich der Beschlüsse unserer Landesregierung vom 11. November 2021 zukommen lassen.

Das Brandenburger Kabinett hat am 11. November 2021 eine neue SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung beschlossen. Sie tritt am 15. November 2021 in Kraft und löst die bisher geltende Umgangsverordnung ab. Sie gilt zunächst für drei Wochen bis einschließlich 5. Dezember 2021.

Mit der neuen Eindämmungsverordnung gilt ab dem 15. November 2021 wieder die Maskenpflicht im Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler.

Schülerinnen und Schüler, die ihre medizinische Maske vergessen haben oder ihre mitgebrachte nicht mehr nutzen können, erhalten nach Maßgabe verfügbarer Mittel eine aus dem Schulsozialfonds finanzierte medizinische Maske, soweit anderweitig kein Ersatz geschaffen werden kann.

Ausnahmen von der Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske gelten für alle Schülerinnen und Schülerinnen:

  • im Außenbereich der Schule (Schulhof),

  • während des Sportunterrichts,

  • beim Singen und Spielen von Blasinstrumenten im Musikunterricht, wenn ein Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Schüler/innen eingehalten wird,

  • während des Stoßlüftens der Unterrichtsräume, in denen die medizinische Maske im Interesse regelmäßiger Tragepausen zur Erholung auch tatsächlich abgenommen werden sollte.

Verweigern Schülerinnen und Schüler das Tragens einer medizinischen Maske bzw. einer Mund-Nasen-Bedeckung im Innenraum der Schule, dürfen sie die Schule nicht betreten. Nehmen Schülerinnen und Schüler nicht am Unterricht teil, weil das Tragen einer medizinischen Maske im Innenraum der Schule verweigert wird, verstoßen sie gegen ihre Pflicht zur regelmäßigen Teilnahme am Unterricht nach § 44 Abs. 3 Brandenburgisches Schulgesetz. Dies wird als unentschuldigtes Fehlen gewertet.

Schüler/innen, die eine medizinische Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht tragen können, müssen dies der Schule als eine behördliche Eirichtung durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachweisen, welches den vollständigen Namen, das Geburtsdatum sowie konkrete Angaben dazu beinhalten muss, warum der/die betroffene Schüler/in von der Tragepflicht befreit ist. Das ärztliche Zeugnis mit den entsprechenden Angaben ist dann am 15. November 2021 im Original vor Schulbeginn der Schulleitung vorzulegen. (Eindämmungsverordnung §4) Sofern die Befreiung vom Tragen einer medizinischen Maske von der Schulleitung bestätigt worden ist, sollten mit der Klassenleitung Schutzmaßnahmen für das betroffene Kind und die Schulgemeinschaft in Betracht gezogen werden.

Ab dem 15. November 2021 gilt ebenso die neue Testpflicht am Montag, Mittwoch und Freitag für nicht genesene und nicht geimpfte Schüler/innen, Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal. In gewohnter Weise werden wird die Kontrolle der Testbescheinigungen an diesen Tagen an den beiden Schultoren durchführen. Genesene und geimpfte Schüler/innen führen bitte das entsprechende Dokument (Genesenenbescheid; Impfausweis) mit sich und zeigen dieses vor. Kinder, die keine gültige Testbescheinigung vorlegen, können nicht am Unterricht teilnehmen. In diesem Fall werden wir Sie telefonisch kontaktieren, um gemeinsam eine Lösung herbeizuführen.

Seitens des MBJS ist eine nächste Lieferung weiterer Schnelltests geplant, wann diese bei uns eintreffen wird, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Sie erhalten dann eine entsprechende Information über die Klassenlehrkräfte.

Ich bitte Sie demzufolge ganz herzlich, Ihrem Kind ab dem 15. November 2021 eine medizinische Maske sowie Ersatzmasken mitzugeben sowie Ihr Kind montags, mittwochs und freitags getestet in die Schule zu schicken. Dokumentieren Sie dies wie gewohnt auf der Testbescheinigung. Bei einem positiven Selbsttestergebnis informieren Sie bitte umgehend das Sekretariat unserer Schule und teilen uns nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt dann den genauen Quarantänezeitraum mit. Die Quarantäneanordnung leiten Sie dann bitte an die jeweilige Klassenlehrkraft weiter. Kinder, die genesen sind, müssen sich 28 Tage nach dem letzten negativen PCR Test testen. Die Genesenenbescheinigung gilt dann für 6 Monate. Weiterhin bitte ich Sie, Ihr Kind nur in die Schule zu schicken, wenn es sich gesund fühlt. Ihr Kind kann mit einem Schnupfen oder Husten die Schule besuchen, sollte jedoch zu Hause bleiben, wenn abzusehen ist, dass es nicht aktiv am Unterricht teilnehmen kann. Somit müssen wir Sie im Laufe des Unterrichtstages auch nicht kontaktieren, um Ihr Kind abzuholen. Vielen Dank für Ihre Hilfe sowie Unterstützung!

Im November ist von Seiten der Schule eine Elternsprechstunde geplant. Diese wird je nach Lehrkraft in präsenz oder digital über die Schul-Cloud durchgeführt. Bitte kontaktieren Sie die jeweilige Klassen- oder Fachlehrkraft per E-Mail und vereinbaren einen Termin. Grundsätzlich steht hierfür der 29. November 2021 für die Gespräche zur Verfügung, jedoch kann dieser Termin je nach Lehrkraft auch abweichen. Sollten Sie ein Elterngespräch mit einer Lehrkraft in präsenz durchführen, bringen Sie bitte zu dem Gespräch den beigefügten Kontaktnachweis mit, da aufgrund des Betretungsverbotes von Schule die 3G Regel zum Betreten des Schulgebäudes gilt.  Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen oder Hinweise zur Verfügung. Jedoch möchte ich an dieser Stelle noch einmal darauf aufmerksam machen, dass Sie sich bitte bei Problemen oder Schwierigkeiten zunächst immer erst an die jeweilige Klassen- oder Fachlehrkraft Ihres Kindes wenden. Sie haben auch jederzeit die Möglichkeit, unseren Schulsozialarbeiter Herrn Netzeband per E-Mail zu kontaktieren. Vielen Dank!

Nun wünsche ich Ihnen allen für die bevorstehende Zeit alles Gute und vor allem Gesundheit.

Viele Grüße

Manuela Schulz

Schulleiterin

 

Bild zur Meldung: 13. November 2021 Elterninformation zu den neuen Kabinettsbeschlüssen